Herzlich willkommen in unserer Welt.

Unser Sommer sprudelt vor Freude!


Sprudel & anderes Höllenzeugs

Sommerweine




B.O.U.M. - und wir sind auch dabei!



DAS KLASSENTREFFEN 2017 in MAST


 

1 Spanier, 8 Österreicher,

2 Südafrikaner

und matassa! 

Das Klassentreffen ist unsere Kronjuwelenschau.Ein Konzentrat unserer Selektion.

Aus nah und fern.12 Winzer, 12 Statements zum Thema lebendiger Wein. 
An einem ganz besonderen Ort. Vier Tage vor der offiziellen Eröffnung haben wir die Möglichkeit die MAST WEINBAR erstmals zu nutzen. Was für ein Bühne. Was für eine Verkostung.

  
Ein Klassentreffen der anderen Art.

 

10.05.2017 // 14-18 Uhr im MAST // 
Porzellangasse 53 // 1090 Wien



0 Kommentare

Weinskandal geht wieder auf Reisen.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

ein best-of des Weinskandal Sortiments.

Die Reise geht am 27. April nach Salzburg, in Martin Kilga's Paradoxon


 

Das Paradoxon ist ein spannender Ort der Veränderung und Freude am Genuss. Puristisch und unkonventionell.Voller Überraschungen ist nicht nur die Küche Martin Kliga's, sondern auch Sortiment. Also ein idealer Platz um einmal etwas auszuprobieren.

 

Die Idee war, an diesem Tag, die "Gin Bar" des Paradoxon zu übernehmen und zu unserer Weinbar zu gestalten. Just for one day. Nachmittags gab es eine Verkostung für Fachpublikum. Abends großes Essen à la Paradoxon.

Da gab es Staunen :-).

Die Gäste kamen zu uns an die Bar und holten sich die Weine für ihre Gänge selbst. Ein kurzer Plausch, eine Idee was passen könnte.  Manchmal gab es nur einen, manchmal mehrere Weine dazu. Es sollte ein Spiel sein. Ein gemeinsames trial and error. Ein freudvolles Miteinander.

Was für ein netter Abend das wurde und wie aufschlussreich für uns. Fortsetzung folgt!

 

 



0 Kommentare

Weinskandals geht auf Reisen.


Es gibt kaum einen netteren Platz in der Steiermark, um sich einfach fallen zu lassen, als das Gasthaus Thaller.

Nicht Brettljause und Reinzuchthefe sind hier das Thema, sondern virtuose Gastlichkeit.

Mit scheinbarer Leichtigkeit kocht Norbert Thaller hier auf. Bodenständigkeit mit Grenzenlosigkeit vereint. Handwerklich perfekt, ohne Firlefanz. Dazu gibt es eine Weinkarte, die spannender nicht sein könnte. Was dem Ganzen aber die besondere Gestimmtheit verleiht, ist der Ort. Ein liebevoll ausgebautes und renoviertes altes Gasthaus, eingebettet in einem riesigen Zier- und Gemüsegarten mit Fischteich. So wird das Gasthaus Thaller zu einer Oase. Unschwer zu merken, ein Plätzchen wo wir gern sind :-)

Umso freudiger folgen wir jetzt dem Ruf der beiden mutigen jungen Wirtsleute, einen netten Nachmittag lang  unsere Gedanken von Wein bei ihnen zu zeigen.

In unserem Gepäck gibt es frisch Eingetroffenes aus aller Herren Länder.

Vom Jura bis nach Galizien. Von Etsdorf bis Nothalten.

Wie man so hört, kommen auch Sepp Muster und Weggefährten, auch Uwe Schiefer hat sich angesagt.

Das solltet ihr doch nicht versäumen, oder?

0 Kommentare

Neu entdeckt und frisch verliebt :-)

 Rudolf Trossen's Riesling

Out of this world?

Ulli's Pale Ale

Endlich Bier wie wir!

Dani Landi's Früchte des Zorns

Garnacha oder Pinot noir?


0 Kommentare

NATURWEIN! Odeon Theater 16.11.16 / 14-19    Große Verkostung

Die Idee

Wein soll wieder individueller werden. Spontan entstehen dürfen, damit alles möglich ist. Die Angelsachsen nennen es "low intervention  wine making", das Österreichische Weinbaugesetz hat Probleme damit. Schönheit wird klar definiert. Wir sind für Gedankenfreiheit. Denn Schönheit ist nicht definierbar.Wein zu lassen wie er ist, der ursprünglichen Kraft wegen, nennen wir "Naturwein". Diese Weine sind nicht per se besser, doch per Definition, haben nur sie die Chance das ganze Universum in sich zu vereinen. Für solche Götterfunken leben wir!

50 Winzer

50 Winzer aus nah und fern sind nach Wien gekommen und haben euch gezeigt, was sie aus der Möglichkeit gemacht haben.

Und wir haben gesehen was möglich ist!

Hunderte Weine, hunderte zufriedene Besucher, und hier ein paar Bilder um es zusammen zu fassen.

 


0 Kommentare

SUCHBILD

Wer schafft es ein, bei Weinskandal, bekanntes Gesicht auf diesen Gruppenfoto aus der Uni in Montpellier zu finden? 

Hier ein kleiner Tipp ;)

 

Wir wünschen unseren Sprössling viel Erfolg, und dass er bald mit einem Master in der Tasche zurück kommt!

0 Kommentare

10 JAHRE RIBERACH! DAS RESUMÉ

Solche Jubiläen sollte man ganz uneigennützig zum Anlass nehmen die letzten Jahrgänge noch einmal Revue passieren zu lassen, wann wenn nicht jetzt im Alltag verstauben sie sonst eh nur im Keller. Deshalb haben wir am 14. und 15. September genau das gemacht bei Lingenhel. Es war schön zu sehen wie viele Menschen sich dafür interessieren. Danke an alle die da waren.

Es wurde verkostet, gespuckt und manchmal sogar getrunken.

Als Zusammenfassung kann man sagen, dass sich viel getan hat. Überraschend war, dass die Blockbuster aus den heißen Jahrgängen verspielte, elegante Weine geworden sind. Das liegt natürlich vor allem an der super Qualität der Trauben, die von bis zu 100 Jahre alten Rebstöcken kommen. 

Unterstützt wurden wir perfekt durch das Lingenhel-Team, auch dafür danke, so kann man die letzten Sonnentage auch gerne in der Käserei verbringen.

Für alle die keinen Platz ergattern konnten, gibt es entweder hier das do-it-yourself Kit für eine Verkostung, oder ihr kommt am 1.10 zu Gugumucks Hoffest. Dort wird Luc Richard, einer der 5 Riberach Freunde, Schnecken a la Catalan zubereiten, und noch einmal die Riberach Weine herzeigen.

 

0 Kommentare

SOMMER, SONNE, NEUE DINGER

Das Garagenbier eines Chemikers der einer Weinbäuerin verfiel!

Wermutlich!  Großmutters Likörchen auf Trab gebracht.

Olivier Riviere: Ein Franzose macht Spanien unsicher


0 Kommentare

JUNGWINZERFEST IM MOTTO

Die Diwine Jungwinzerparty im Motto ging am 20.07. zum ersten Mal über die Bühne. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, da auch dabei zu sein. Es war eine extrem entspannte Atmosphäre, das Service und das Essen perfekt auf diesen Anlass abgestimmt. Wir hoffen, dass es, wie versprochen, so in den nächsten Jahren weitergehen wird. 

Falls jemand Gusto bekommen hat, die Weine von Beck, Gindl, Nittnaus, rennersistas und Warnung findet ihr auch bei uns im Shop.

0 Kommentare

WEYRINGER POP-UP RESTAURANT MIT WEINSKANDAL

Emanuel Weyringer ist ein alter Weggefährte von uns. Seine Küche ist geprägt von den Stationen seines Lebens. Es dürfen niemals Wan Tan fehlen, seien sie mit Entenzungen oder was immer ihm gerade unter kommt. Niemals die Erinnerungen an Amalfi. Immer Fisch vom See.
Ja, es ist keine regionale Küche, es ist seine Küche - authentischer geht nicht. Selten habe ich mit einem Koch zusammengearbeitet, dessen Küche so großartig mit Wein harmonierte. Sein kleines Restaurant am Wallersee ist mir immer einen Abstecher wert.
Rar sind die Abende im idyllische Seehäusl neben an. Eigentlich sein privates Refugium, direkt am See gelegen.
Für einen Abend wird es,am 23.6.2016, unser aller Refugium. Ein langer Tisch, ein Ufer mit Schilf, Sonnenuntergang. Emanuel kocht, wir machen die Weine. Er nennt es Pop-Up-Restaurant. Ich einen ganz besonderen Abend.

 

Weyringer Wallersee x Seehäusl 

Donnerstag, 23.6.2016

Beginn: 19.00h

5-Gänge, mindestens 5 Weine und ein Bier

92 Euro / Person

Reservierungen sind ab jetzt möglich unter office@weyringer-wallersee.at!
Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Sollte das Wetter spannend werden, siedeln wir in sein Restaurant.

 

Wir freuen uns auf euch!

Eure 3 Ms - Moritz, Mario & Moritz

 

 

0 Kommentare